Baby liebt Literatur so sehr, dass es jedes Mal weint, wenn ein Buch zu Ende geht


post-title

Emmett ist ein entzückendes 10 Monate altes Baby, das schon in jungen Jahren einen solchen Hang zur Literatur entwickelt hat, dass er keine Traurigkeit kennt, die größer ist als das Ende eines Buches.

Seine Reaktion, als seine Eltern, Dan und Alicia Stevers, ihm ein Buch vorlesen, ist der beste Beweis dafür, dass das Ende eines guten Buches unabhängig vom Alter immer eine bittersüße Tragödie ist.

Jedes Mal spricht einer ihrer Eltern aus Das Ende (Ende) Am Ende des Vorlesens einer Geschichte beginnt das herzzerreißende Weinen von Emmett.

Die Legende in seinem Hemd ist die Kirsche auf dem Kuchen: Der Kuschel ist echt (Der Kampf ist echt)



Sehnsucht nach Litauen | WDR Reisen (Januar 2020)


Top