Autistischer Junge erhält die beste Überraschung von seinen Eltern: einen exklusiven Blockbuster!

post-title

Denken Sie daran, dass es vor Netflix, Amazon, Roku oder Hulu einen Laden gab, der aufgerufen wurde Blockbuster, wo du Filme im Format ausgeliehen hast VHS und dann in DVD o Blu-Ray? Für Héctor Andrés Zúñiga, einen 20-jährigen autistischen jungen Mann, der in Sharyland, Texas (USA), lebt, war es einer seiner Lieblingsmomente, mindestens zweimal pro Woche durch die Hallen dieses emblematischen Geschäfts zu laufen.

Leider hat das Unternehmen im Jahr 2010 Insolvenz angemeldet und nur eine kleine Anzahl von Einrichtungen in den USA und in anderen Teilen der Welt ist noch geöffnet, obwohl sie nach und nach ihre Türen geschlossen haben.

Sie waren ein Teil der Familie

Die meisten Blockbuster-Mitarbeiter von Zúñiga kannten Héctor Andrés, den sie aufwachsen sahen und mit dem sie koexistieren konnten, weil sie über die Filme sprachen, die er mochte: Barney, Rugrats, Elmo o Die blauen Spuren

Vor ein paar Monaten erhielt Rosa, die Mutter von Héctor Andrés, eine verheerende Nachricht: Der Laden würde bald schließen, und so musste er mit Héctor Vaters einen Weg finden, um ihm die Situation verständlich zu machen.

Er ist ein sehr glücklicher Junge, er hat ein großes Herz, er ist sehr zärtlich und er hat, wie jeder andere auch, seine schlechten Tage. Und wir wussten, dass einer dieser Tage mit der Blockbuster-Schließung vor der Tür stand.

Der Vater von Héctor Andrés kommentierte, und das ist, dass autistische Menschen sehr etablierten Routinen folgen, die ihnen helfen, Stabilität in ihrem Alltag zu haben, so dass das Brechen oder Ändern einiger Details von ihnen Angst erzeugen kann.

Eine unglaubliche Idee

Rosa und Hector hatten eine Idee: Sie kauften die Dinge, die der Laden zum Verkauf anbot, und bauten zu Hause einen Blockbuster nach. Die Zúñiga kaufte DVDs, Schilder, Regale und alles, was bei ihrem Projekt helfen konnte, und die Mitarbeiter halfen dabei, die Filme und Anzeigen genau dort anzuordnen, wo sie waren.

Der 23. April war der Tag, an dem das Geschäft endgültig geschlossen wurde und die Familie Zúñiga die Zeit nicht verstreichen ließ. Sie warteten, bis das Geschäft fast leer war, und nahmen Héctor Andrés mit, um ihm den Ort zu zeigen, damit er ihn verstehen konnte das würde sich nicht wieder öffnen.

Er ging direkt in die Gegend, in der sich die Filme befanden, die er immer gemietet hatte, und es gab nichts, die Regale waren allein. Er verstand, was vor sich ging, ich konnte es in seinen Augen sehen. Er war im Begriff auseinanderzufallen.

Graf Hector Vater.

Aber er wusste, was zu tun war und erklärte seinem Sohn, dass der Ort schließen würde, aber dass alles gut werden würde, weil sie eine Überraschung für ihn hatten. Bereits im Haus gaben sie ihm ein Rätsel, damit sein Verstand verarbeiten konnte, was gerade passiert war, und währenddessen arrangierten Javier, der Bruder von Héctor Andrés, und sein Vater alles im Raum. Eine Stunde später verdeckten sie seine Augen und zeigten ihm seine Überraschung.

Meinem Sohn fällt es schwer, seine Gefühle auszudrücken, aber als er den Raum sah, wirkten seine Augen wie zwei große Teller.

Héctor Andrés sah ihn ungläubig an, und seine Familie erklärte ihm, dass dies alles für ihn sei. Er spielte sogar die DVDs ab, um zu sehen, ob sie echt waren. Als die Emotion verging, dankte er auf seine Weise:

Seine Art zu sagen, dass ich dich liebe, ist, dein Ohrläppchen zu greifen. Also kam er zu mir und griff nach meinem Ohr. Es war einer dieser Momente, für die die Eltern lebten.

Der junge Mann schnappte sich drei Filme und lief in sein Zimmer, um sie sich anzusehen.

Das ganze Internet ist erschüttert

Javier, der seinen älteren Bruder liebt, entschied sich, ein paar Fotos auf Twitter zu posten und diese väterliche Geste in eine virale Nachricht zu verwandeln.

Mehr als 32.000 Menschen haben das Engagement dieser Eltern für ihren autistischen Sohn geteilt und 126.000 begrüßen die Überraschung, die sie ihm schenkten.

Die Kommentare und Erfahrungen der Benutzer sind gleichermaßen berührend.

Und manche wollen DVDs für den Heimblockbuster spenden.

Der Junge beginnt zu singen. Da sagt der Juror, er soll auf den Sitz neben seiner Mutter schauen... (August 2019)


Top